Das Netzwerk

Kennen Sie die Rockscheune Verne? Oder das Klüngelcafe in Vahrenholz? Warum wird die Aula der Berufsschule Schloss Neuhaus regelmäßig zu einer Konzerthalle?
Und was haben Klassikkonzerte im historischen Rathaus Höxter, eine Konzertreihe mit internationalen Folk & Bluesbands in der Tonenburg Albaxen, der Kunstaum Detmold, das Fest-Evil-Metal-Open Air in Manrode oder die Warburger Kabarettnächte miteinander gemeinsam?

Hinter all diesen Orten und Veranstaltungen stecken ehrenamtliche Initiativen aus OstWestfalenLippe.
Menschen, die in ihrer Freizeit Kulturveranstaltungen in ihrer Heimat organisieren.

Seit August 2014 haben sie sich im Netzwerk Kulturvereinigung OWL zusammengeschlossen.
Die gemeinützigen Kulturveranstalter werben gemeinsam und tauschen Wissen & Erfahrungen aus.

Die Aktivitäten wurden bereits mit Auzeichnungen beim PSD Bürgerprojekt- und dem Westfalen Bewegt Preis belohnt.
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der Kreis Höxter unterstützen den Aufbau des Projekts.

unsere Ziele

Gemeinsam trotzen wir den wachsenden Herausforderungen des demographischen Wandels und fördern die Arbeit unserer Vereine:

– trotz einer immer älter werdenden Bevölkerung setzen wir uns dafür ein, dass es auch in Zukunft Kultur-Veranstaltungen für junge Leute auf dem Land gibt.

– trotz immer weniger aktiven Vereinsmitgliedern wollen wir die Handlungsfähigkeit der Vereine sichern.

Gleichzeitig stellen wir uns gemeinsam den immer komplexer werdenden Anforderungen an Kulturveranstalter. Beim Organisieren von Konzerten oder Kleinkunstveranstaltungen ist es mit dem Buchen von Künstlern und Hallen nicht getan. „Print@HomeTickets“, „Social Media Marketing“, „GEMA“, „Künstlersozialkasse“, „Versammlungsstättenverordnung“,… – Kulturveranstaltern wird immer mehr Expertenwissen abverlangt. Oft wird zudem der Aufwand für Kulturarbeit unterschätzt. Besonders, wenn die Vorverkäufe zu wünschen übrig lassen oder eingeplante Helfer kurzfristig ausfallen, kann ehrenamtliches Engagement schnell in stressige Arbeit ausarten…

Wir – Kulturvereine aus Ostwestfalen – wollen mit dem Netzwerk Kulturvereinigung OWL gemeinsam die Hilfe von Profis nutzen, Marketing betreiben und uns gegenseitig austauschen und unterstützen.

Wir bündeln unsere Kompetenzen und Ressourcen, um den Erhalt unserer ehrenamtlichen Kulturvereine und unserer Veranstaltungen sichern zu können.

Maßnahmen

Mit sechs Tools arbeiten wir an unseren Zielen:

Tool a) der gemeinsame Web- und Social Media Auftritt
Unsere gemeinsame Onlinepräsenz ist durch ein Content-Management-System von allen teilnehmenden Institutionen aktualisierbar. Über einen eigenen Zugang können Infos über den eigenen Verein aktualisiert  und neue Veranstaltungen hinzugefügt werden. Über die Kulturvereinigung OWL betreiben die Vereine zudem gemeinsames Social Media Marketing.
Nutzer erhalten auf der Webseite und den Soical Media Plattformen einen Überblick über die ehrenamtlich organisierten kulturellen Aktivitäten in der Region.

Tool b) der Kulturverteiler
Unser E-Mail-Kulturverteiler hat eine signifikante Promotion-Wirkung auf unsere Veranstaltungen. Mit derzeit ca. 1700 Adressen erreichen wir einerseits ein potentielles Publikum und andererseits lokale Redakteure, Partner und Medienvertreter.

Tool c) Gemeinsame Werbung
Regelmäßige gemeinsame Anzeigen in Veranstaltungsmagazinen und gezielte Onlinewerbung sollen das Zielpublikum regelmäßig informieren. Durch Gemeinschaftswerbung wird die Nutzung von Rabattklassen möglich, die bei Einzelschaltungen nicht erreichbar sind.

Tool d) das Vorverkaufssystem
Allen teilnehmenden Vereinen wird der Zugang zu einem „Print-At-Home-Ticketsystem“ ermöglicht.

Tool e) der Stammtisch
In regelmäßigen Abständen finden lockere Treffen in Stammtisch-Atmosphäre statt.  Der Stammtisch dient
a) zum direkten Erfahrungsaustausch,
b) zum Austausch von Werbematerialien, die Partner in ihrem Aktionsradius gegenseitig verteilen,
c) zur Planung von evtl. gemeinsamen Veranstaltungen.

Tool f) der monatliche Bürotag
Die Koordination aller Tools erfolgt durch einen Veranstaltungsprofi, der ein bis zwei volle Bürotage pro Monat zur Verfügung stellt. Diese Bürotage können die Netzwerkpartner an festen Tagen im Monat nutzen. An diesen Tagen wird der Kultur-Newsletter verfasst und gesendet; die Homepage überarbeitet; es werden Quartalstreffen koordiniert und weitere gemeinsame Vermarktungstools entwickelt.

Downloads

Logo als JPG: