16.03. um 20 Uhr

Paderborn Schloss Neuhaus: KRAAN

26 € im VVK

 

Die vielleicht letzte Chance, diese herausragende Band noch einmal in der Urbesetzung live zu erleben.

 

Die legendäre deutsche Rockband um Bass-Ikone Hellmut Hattler kommt am 16.03.2019 ins Berufskolleg nach Schloß Neuhaus. Eigentlich hatte sich Kraan mit ihrem Abschiedskonzert in Neuss 2013 aufgelöst. Sie lassen sich aber immer wieder mal zu einem Auftritt bewegen. So wie es derzeit aussieht, geben sie 2019 noch einmal zwei Konzerte, eins davon bei uns. Um 20 Uhr steht eine der charismatischsten und innovativsten deutschen Formationen, ein Urgestein des sog. „Krautrock", auf der Bühne des Forums. Kraan kommt in ihrer Ur-Originalbesetzung mit Peter Wolbrand (git/voc), Jan Fride-Wolbrand (dr) und natürlich Hellmut Hattler (b/voc). Sie haben bis heute nichts von ihrer Faszination und Spielfreude eingebüßt. Hits wie „Holiday am Marterhorn", „Nam Nam", „Kraan Arabia", „Let It Out" und „Andy Nogger" werden ebenso zu hören sein wie Titel ihres letzten Albums "Diamonds" aus dem Jahre 2010. Die Vorfreude ist groß! Ende 1970 in Ulm gegründet, zählt Kraan zu den bekanntesten Vertretern des Krautrock. Ihr musikalischer Ver-dienst ist die Mischung von Jazz und Rock mit orientalischen und asiatischen Klängen. Vier Wochen vor der Abiturprüfung stellte Hattler alle schulischen Anstrengungen ein, P. Wolbrandt gab sein Grafik- und J. Fride sein Fotostudium auf, "Kraan" war geboren. Musik- und Stilrichtungen wurden vermischt, verändert und neu gespielt. Aus den weit gefächerten musikalischen Interessen der Bandmitglieder entstand ein zu dieser Zeit neuer Klang, der später das Etikett Jazzrock erhalten sollte. Auf der Suche nach einem Domizil wurde man bei Graf Metternich fündig. Er stellte sein Gut Wintrup im Teutoburger Wald zur Verfügung. Die einsame Lage in einem Tal machte Proben rund um die Uhr möglich. "Wenn in der Küche alles stimmt, geht auch die Musik in Ordnung" ist der damalige Leitspruch des Kollektivs, der vom alten Musikertraum erzählt, gemeinsam zu leben und zu musizieren. "Wir lebten die Revolution! Kein Privateigentum, keine Privatsphäre und keine Hierarchien - alles kollektiv. Es war der Wahnsinn. Das erste selbstverwaltete Irrenhaus Deutschlands." Ein erstes Konzert in Detmold verlief für die Band erfolgreich. Weitere Konzerte folgten. Die erste LP erhielt gute Kritiken, es folgte eine erste Tournee durch Deutschland, Ausflüge in die Schweiz und die Niederlande. Auf der Bühne überzeugte die Band vor allem durch ihre Spielfreude und musikalische Professionalität. Im Oktober 1974 wurde im Berliner "Quartier Latin" ihr Doppelalbum „Kraan Live" mitgeschnitten. Diese LP gilt als eines der besten Live-Alben der deutschen Rockgeschichte, als eines der herausragenden Jazzrock-Alben - bis in unsere Tage. Doch es gab immer wieder Spannungen unter den Musikern. 1977 löste sich Kraan auf. Es folgten Solo-Projekte. Das Comeback ließ aber nicht lange auf sich warten. Ende 1978 erschien eine neue Platte. Bis 1983 spielte Kraan unter wechselnder Besetzung. Von 1984 bis 1987 war wieder Pause, bevor Hattler, Wolbrandt und Fride und Joo Kraus ein neues Comeback starteten. Kraus und Hattler verstanden sich auf Anhieb so gut, dass sich 1990 Kraan zum dritten Mal trennte und Hattler und Kraus als Duo Tab Two gemeinsam auftraten. 2000, nach fast 10 Jahren Kraan-Abstinenz, gelang in der Kombination Hattler, Wolbrandt, Fride und Bischof ein erneutes Comeback mit einem Konzert in Ulm. 2001, zum dreißigjährigen Bestehen, folgte eine ausgedehn-te Tournee und ein neues Live-Album. 2013 war dann aber „endgültig" Schluss.

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort ist "Berufskolleg Schloss Neuhaus".

An der Kapelle 2
33104 Paderborn Schloss Neuhaus

Veranstalter

Berufskolleg Schloss Neuhaus

School of Rock

 

Im Berufskolleg Schloss Neuhaus werden Schüler nicht nur auf den Beruf vorbereitet. Sie bekommen auch Lehrstunden in Sachen Rockmusik. 2-3 Mal im Jahr holt Lehrer Hans-Werner Schuberg Rockgrößen an die Schule. Bands wie Colosseum, Wishbone Ash, Fish, Jane oder die Hamburg Blues...